Real-Labor Neo-Ökonomie

Das Konzept des Real-Labors Neo-Ökonomie ist angelehnt an die Real-Labor-Initiative des BMWi, in der es darum geht, “Testräume für Innovation […]” zu schaffen.

Wir sehen in unserem digitalen Labor eine virtuellen Raum zur Entwicklung und Diskussion von Ideen, zur Lösung von konkreten Herausforderungen unserer Zeit. Herausforderungen, die im Zusammenhang mit Megatrends stehen und deren Lösungspfade sich möglicherweise in den 17 Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen abzeichnen.

Wir wollen hierfür Menschen aus verschiedenen Bereichen – aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Gesellschaft, aus den Wirtschafts-, Natur-, Ingenieur, Sozialwissenschaften – zusammenbringen, um dort gemeinsam an Ideen für eine neue, zukunftsfähige Wirtschaft zu arbeiten. Diese Ideen sollen aus dem Labor heraus in einzelnen WERKstätten auf die nächste Stufe hin zur Realisierung gebracht werden, die mit den SDGs verknüpft sind.

Die Realisierung soll zunächst in Pilotprojekten (auf regionaler Ebene) erfolgen. Ganz nach dem Lean Startup Prinzip wollen wir schnell von dem Labor in die Werkstatt auf die Straße. Ausprobieren, lernen, anpassen… bis eine Lösung gefunden ist, die umsetzbar, übertragbar, skalierbar und zukunftsfähig ist.

Um dahin zu kommen, müssen wir recherchieren, diskutieren, gemeinsam denken, Perspektiven wechseln. Hierzu bieten wir unsere virtuellen Themen-Cafés an, Räume, in denen wir Informationen, Daten, Erfahrungen, best-practice-Beispiele sammeln, Gedankenspiele spielen und auf dieser Basis unsere Gedanken zu Ideen verdichten.

Ein Beispiel: Ein Unternehmen möchte das Thema der Kreislaufwirtschaft konkret angehen und hat hierfür schon einiges recherchiert, im eigenen Haus Workshops durchgeführt, und steht nun an einem Punkt, an dem es nicht weitergeht. Es drückt auch der Schuh “Lieferkettengesetz”. Zeit, in unser Themen-Café zu gehen und sich zu informieren. Was gibt es dort schon an Links und Hinweisen? Wer befasst sich mit gleichen oder ähnlichen Materialien? Wie weit sind die Projekte fortgeschritten? Vielleicht gibt es schon Konzepte oder eine Lösung zum Problem, die an die indiduelle Fragestellung angepasst werden kann. Vielleicht muss ein konkretes Konzept erarbeitet werdeb? Ab in die Werkstatt, Partner finden, gemeinsam daran arbeiten und auf geht es ins Pilotprojekt.

Hört sich schwierig an? Ausprobieren!

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.